Schachclub Werl 81 e.V.

Der Verein :: Aktuelles :: Vereinsgeschichte :: Vorstand :: Turniere:: Termine :: Mannschaften

Archive :: Impressum :: Datenschutz :: Links :: Startseite :: WebMail

 

 

Mannschaften

1 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18
2 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18
3 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18
4 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18


1 Mannschaft 2016/17
   Berichte 2016/17
2 Mannschaft 2016/17
   Berichte 2016/17
3 Mannschaft 2016/17
   Berichte 2016/17


1 Mannschaft 2015/16
   Berichte 2015/16
2 Mannschaft 2015/16
   Berichte 2015/16
3 Mannschaft 2015/16
   Berichte 2015/16


1 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15
2 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15
3 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15
4 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15


1 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
2 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
3 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
4 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
































 

 

 

Spielberichte der 1 Seniorenmannschaft

 

Runde 1 am 26.08.2012 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Werl 1 -Rangnr.SV Rünthe 1 5,5 : 2,5
11Lampe, Thomas-1Enners, Rolf½ : ½
22Wittig, Michael-2Scholz, Gerhard0 : 1
35Hügel, Guido-3Grundhöfer, Albert1 : 0
47Zimmer, Tobias-4Dörr, Michael½ : ½
58Scheibe, Andreas-5Mohr, Uwe½ : ½
61001Jenke, Johannes-6Schirrmacher, Peter1 : 0
71002Zimmer, Sebastian-7Driesner, Norbert1 : 0
813Hering, Christian-8Mohr, Klaus-Peter1 : 0

Gelungener Saisonstart für die erste Mannschaft des SC Werl

Die erste Mannschaft des SC Werl trat heute in der neuen Saison wieder in der Bezirksliga des Schachbezirks Hamm an. Der Aufsteiger der vorigen Saison SV Rünthe war zuerst Gast in Werl, sodass die Werler Mannschaft als Favorit an die Bretter gingen.
Die Werler mussten auf drei ihrer Stammspieler verzichten, und setzten am letzten Brett Christian Hering aus der zweiten Mannschaft ein. Dieser spielte von Anfang an sehr stark auf, und bedrängte seinen Gegner so sehr, dass er einen Figurenverlust übersehen hatte. Hering konnte so einen Ganzen Punkt für den SC Werl einfahren.
An Brett 1 einigten sich Thomas Lampe und sein Gegner recht zügig in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Der zweite Vorsitzender des SC Werl Guido Hügel nutzte an Brett 3 eine kleine Ungenauigkeit seines Gegners aus und konnte den Zweiten vollen Punkt für die Marienstädter erzielen. Nach dem zweiten Remis an Brett fünf und je einen Sieg für Rünthe und Werl stand es 4-2 für den SC und der Sieg war in greifbarer nähe. So willigte Tobias Zimmer (Brett4) gerne in das Remis für den Sieg in ausgeglichener Stellung ein. Sein Bruder Sebastian konnte im Mittelspiel einen Bauern gewinnen. Nach dem öffnen einer Linie konnte er seine Läufer geschickt gegen den König des Gegners richten und somit den letzten Punkt für den 5,5-2,5 Endstand beitragen.
Nach der ersten von neun Runden steht der SC Werl mit der zweiten Mannschaft des SV Kamen auf platz eins der Bezirksliga.


 
 

Runde 2 am 23.09.2012 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SV Kamen 3 -Rangnr.SC Werl 1 2 : 6
118Heinrich, Reinhard-1Lampe, Thomas0 : 1
220Tubis, Reiner-2Wittig, Michael1 : 0
321Grasse, Herbert-4Kammerer, Rene0 : 1
423Koch, Marcel-7Zimmer, Tobias½ : ½
524Finke, Wolfgang-8Scheibe, Andreas0 : 1
63001Fehst, Martin-1001Jenke, Johannes0 : 1
73002Jaeger, Manfred-11Lüke, Andreas0 : 1
83004Seepe, Klaus-13Hering, Christian½ : ½

Werl I siegt auch ersatzgeschwächt

Am 2. Spieltag der Bezirksliga des Schachbezirks Hamm reisten die Werler nach Kamen um dort gegen die 3. Mannschaft des SV Kamen zu spielen. Die Partie begann für die Werler sehr erfolgreich so konnten Thomas Lampe, René Kammerer und Andreas Lüke ihre Gegner relativ schnell besiegen. So führte man schnell mit 3:0 und es sah alles nach einem Werler Sieg aus.
Nachdem Christian Hering und Tobias Zimmer in Ihren Partien keinen Gewinnweg mehr sahen einigten sich beide mit ihren Gegnern auf ein Remis. Damit konnte der Mannschaftskampf nicht mehr verloren werden.
An den verblieben drei Brettern, erwischte Michael Wittig einen schlechten Tag und lief in eine Mattkombination seines Gegners. Besser machte es Johannes Jenke, der seine druckvolle Stellung zum Sieg ausnutzen konnte. Damit war der Schachkampf für die Werler gewonnen. Als letztes spielte noch Andreas Scheibe eine Partie in der es auf und ab ging. Zuerst stand er etwas besser, verlor in der Zeitnotphase etwas die Übersicht und stand danach etwas schlechter. Im Endspiel patzte sein Gegner, so dass die Partie für Andreas Scheibe gewonnen war.
Nach dem 2. Spieltag übernehmen die Werler damit die Tabellenführung, und haben alle Chancen den direkten Wiederaufstieg zu Schaffen.

 
 

Runde 3 am 21.10.2012 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Werl 1 -Rangnr.SV Ahlen 3 8 : 0
11Lampe, Thomas-17Flatken, Ulrich+ : -
22Wittig, Michael-18Huckebrink, Chris+ : -
34Kammerer, Rene-19Decker, Alexander+ : -
45Hügel, Guido-20Leifeld, Jochen+ : -
57Zimmer, Tobias-21Hürter, Wilhelm+ : -
68Scheibe, Andreas-22Klötzel, Eric+ : -
71001Jenke, Johannes-23Theissen, Bernhard+ : -
81002Zimmer, Sebastian-24Wefers, Simon+ : -

Gegner kommt nicht zum Spiel

Wir bekamen einen Anruf von unseren Gegnern, dass Sie keine Mannschaft zusammen bekommen haben, daher gewannen wir das Spiel 8:0.

 
 

Runde 4 am 18.11.2012 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Lünen Horstmar 1 -Rangnr.SC Werl 1 4,5 : 3,5
11Bauch, Olaf-1Lampe, Thomas0 : 1
22Titschert, Julian-4Kammerer, Rene1 : 0
33Steinzen, Johannes-7Zimmer, Tobias½ : ½
44Seref, Okan-8Scheibe, Andreas0 : 1
55Hagedorn, Dirk-1001Jenke, Johannes1 : 0
66Seref, Serkan-1002Zimmer, Sebastian½ : ½
78Raudszus, Klaus-14Keweloh, Lukas½ : ½
817Langenkaemper, Norbert-2001Hoffmann, Manfred1 : 0

Die Erste Mannschaft des SC Werl und ihr Fluch der vierten Runde.

Zur vierten Runde der Bezirksliga musste die erste Mannschaft des SC Werl auf vier ihrer Stammspieler verzichten.
Mit zwei Spielern der zweiten Mannschaft trat man in der vierten von neun Runden im Auswärtsspiel gegen den SC Lünen-Horstmar an.
Nach dem bekanntwerden der Aufstellungen wurde klar das dies ein schweres Spiel werden würde, da der SC Lünen-Horstmar in fast Bestbesetzung mit nur einem Ersatzspieler antrat.
In Ausgeglichener Stellung willigte Tobias Zimmer nach ca. 1 Stunde in das Remisangebot seines Gegners ein. Darauf folgte eine Niederlage für den SC Werl an Brett 8 und einen Sieg von einem unserer Topscorer Thomas Lampe am ersten Brett.
Der aus der Reserve berufene Lukas Keweloh spielte gegen Klaus Raudszus, einen Lünener Altmeister, stark auf und konnte seinem Gegner einen halben Brettpunkt abringen. An Brett vier spielte unser zweiter Topscorer Andreas Scheibe. Sein Gegner opferte einen Läufer für drei Bauern im Mittelspiel und spielte stark auf. Aber Scheibe nutze eine Ungenauigkeit seines Gegners aus und gewann einen Turm sowie die Partie.
Rene Kammerer setzte in Zeitnot alles auf eine Karte und verlor leider sein Partie am zweiten Brett. Danach willigte Sebastian Zimmer in schlechterer Stellung in das Remis ein, zum Sieg von Lünen-Horstmar, da auch hier die Zeitnotphase überwunden war.
Die erste Niederlage der Saison musste die ersten Mannschaft wieder in der vierten Runde hinnehme, wie schon vor zwei Jahren als man mit 16:2 Mannschaftspunkten als Meister in die Verbandsklasse aufstieg.
Nach den ersten vier Runden führt der SC Werl mit 6:2 Punkten die Tabelle der Bezirksliga an.
Durch eigenartige Ergebnisse haben nun sechs Mannschaften 6:2 Punkte und allesamt noch eine Chance den Meistertitel zu holen.

 
 

Runde 5 am 16.12.2012 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Werl 1 -Rangnr.SV Unna 1 4 : 4
12Wittig, Michael-1Grube, Frank0 : 1
24Kammerer, Rene-2Solberg, Kirsten½ : ½
35Hügel, Guido-3Kirsch, Frank1 : 0
47Zimmer, Tobias-4Irländer, Walter½ : ½
51002Zimmer, Sebastian-5Langaditis, Sevastianos0 : 1
610Fischer, Peter-7Reininghaus, Dennis½ : ½
711Lüke, Andreas-8Philipps, Jens½ : ½
814Keweloh, Lukas-16Burosch, Raimund1 : 0

SC Werl 1 erringt einen Achtungserfolg gegen die erste Mannschaft vom SV Unna.

Wiedermal stark Ersatzgeschwächt trat der SC Werl in der fünften Runde gegen den SV Unna an.
Als erstes musste Mannschaftsführer Sebastian Zimmer die Segel streichen, da er einen Angriff seines Gegners unterschätzt hatte.
Daraufhin folgten an den Bretter vier, zwei und sechs drei Remispartien stand der SC Werl leicht mit dem Rücken an der Wand. Aus den verbliebenen vier Partien musste noch mindestens 2,5 Brettpunkte geholt werden.
Guido Hügel an Brett drei, stand über eine lange Zeit in einer gedrückten Stellung und fand nicht richtig ins Spiel. Durch einen taktischen Schlag konnte er die ungünstige Stellung des Gegnerischen Königs ausnutzten und seinen Gegner überraschend mattsetzen.
An Brett acht spiele Lukas Keweloh wieder mal stark auf und konnte von seinem Gegner einen Läufer und somit die Partie gewinnen. Andreas Lüke und Peter Fischer, beide ebenfalls aus der zweiten Mannschaft, konnten mit Ihren Gegnern mithalten und je ein Remis erreichen. Fischer erreichte eine geschlossene Stellung, sodass für keine Partei mehr der Sieg zu erreichen war.
Lüke konnte eine Ungenauigkeit seines Gegners ausnutzen und eine Remisstellung in einem Turmendspiel erreichen.
Somit hatte der SC Werl schon vier Brettpunkte und das Mannschaftsremis sicher. An Brett 1 Kämpfte Michael Wittig fünfeinhalb stunden lang, und musste sich dann seinem Gegner geschlagen geben. Somit errang die erste Mannschaft des SC Werl das erste Unentschieden der Saison.


 
 

Runde 6 am 20.01.2013 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SV Kamen 2 -Rangnr.SC Werl 1 4,5 : 3,5
19Traunecker, Thomas-1Lampe, Thomas½ : ½
211Krabbe, Christian-2Wittig, Michael½ : ½
312Koch, Klaus-4Kammerer, Rene1 : 0
413Markert, Dirk-5Hügel, Guido1 : 0
514Rybicki, Hans-6Bergmann, Ricardo0 : 1
615Markert, Kurt-7Zimmer, Tobias1 : 0
716Grundmann, Wolfgang-Udo-1001Jenke, Johannes½ : ½
82002Rönnpagel, Manfred-1002Zimmer, Sebastian0 : 1

Spitzenduell in der 6. Runde der Bezirksliga des SB Hamm

An einem verschneiten Sonntag trat die erste Mannschaft des SC Werl gegen die zweite Mannschaft des SV Kamen an. Diesmal traten nur Spieler der ersten Mannschaft an, somit war man in einer guten Ausgangsposition um dem SV Kamen ein Schnippchen zu schlagen.
An Brett 2 spielte Michael Wittig sehr stark auf und konnte seinen Nominell stärkeren ein Remis abringen. Auch Thomas Lampe konnte am Brett Eins konnte nach kurzer Zeit sich mit seinem Gegner auf das Remis einigen. Der von einem Auslandsaufenthalt zurückgekehrte Ricardo Bergmann konnte seine Spielstärke sehr deutlich zeigen. Er Setzte seinen Gegner so stark unter druck, das er den Mattangriff von Bergmann nichts mehr entgegenzusetzen hatte.
Am letzten Brett spielte Sebastian Zimmer lange Zeit in leicht schlechterer Stellung. Dann konnte er eine Ungenauigkeit seines Gegners ausnutzen und zwei Bauern gewinnen und somit die Partie.
Somit stand es nach dem Verlust am Brett sechs 3 zu 2 für den SC und es sah nicht schlecht für den Sieg aus.
Dann stellte Johannes Jenke unglücklich einen Turm in einer gewonnenen Stellung ein. Dies zwang Rene Kammerer zu einem offensiven Spiel, um den Sieg noch einzufahren. Somit Überzog Kammerer die Stellung und unterlag seinem Gegner. Jenke konnte durch ungenaues Spiel seines Gegners noch ein Remis holen.
Die letzte Partie des Tages ging leider an den SV Kamen und somit auch die gesamte Begegnung.
Somit wird es wohl diese Saison nichts mehr mit dem direkten Wiederaufstieg in die Verbandsklasse SV Ruhrgebiet.

 
 

Runde 7 am 17.02.2013 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Werl 1 -Rangnr.SVg Hamm 2 4 : 4
11Lampe, Thomas-9Mustafic, Mustafa1 : 0
22Wittig, Michael-10Bölling, Andreas0 : 1
34Kammerer, Rene-11Wörtler, Lars-Erik½ : ½
45Hügel, Guido-12Flügel, Thomas½ : ½
56Bergmann, Ricardo-13Rosentreter, Burkhard0 : 1
67Zimmer, Tobias-14Sewarte, Jochen1 : 0
78Scheibe, Andreas-15Brieger, Sebastian½ : ½
81002Zimmer, Sebastian-16Bock, Wolfram½ : ½

SC Werl 1 empfängt die SVg Hamm 2 zur Siebten Runde

In der siebten Runde der Bezirksliga, Schachbezirk Hamm, erreichte nach spannendem Spiel die Marienstädter ein glückliches Unentschieden.
Auf das erste Remis des Tages einigten sich Rene Kammerer mit seinem Gegner, nachdem einige Figuren abgetauscht waren.
Danach verloren innerhalb von 10 Minunten Michael Wittig und Ricardo Bergmann ihre Partien.
Da Guido Hügel an Brett vier in ein Dauerschach laufen musste stand es schon drei zu eins für die Gäste aus Hamm.
An Brett 6 spielte Tobias Zimmer stark auf und konnte einen Materialvorteil erreichen, was er dann zum Sieg ummünzen konnte. Einen leichten Vorteil konnte Mannschaftsführer Sebastian Zimmer leider nicht zum Sieg bringen, somit endete die Partie an Brett acht auch Remis.
Wiedereinmal stark spielte unser Topscorer Thomas Lampe am ersten Brett. Er setzte seinen Gegner die ganze Zeit unter Druck. Diesen Druck konnte sein Gegner nur bedingt standhalten und musste die Segel streichen. Somit stand es 3,5 zu 3,5 bei einer ausstehende Partie.
Andreas Scheibe spielte lange Zeit in ausgeglichener Stellung und einigte sich dann in ganz leicht schlechterer Stellung mit seinem Gegner auf das Remis. Somit ging auch der Mannschaftskampf Unentschieden aus.
Somit steht der SC Werl nun mit 8 zu 6 Mannschaftspunkten auf dem vierten Tabellenplatz.

 
 

Runde 8 am 10.03.2013 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Werl 1 -Rangnr.SV Königsspringer Hamm 2 5,5 : 2,5
13Beulertz, Stefan-9Preikschas, Norbert1 : 0
24Kammerer, Rene-10Happel, Ludger0 : 1
35Hügel, Guido-12Ittner, Ralf½ : ½
46Bergmann, Ricardo-13Zekat, Uwe½ : ½
57Zimmer, Tobias-14Przybela, Franz½ : ½
68Scheibe, Andreas-15Happel, Jürgen1 : 0
71001Jenke, Johannes-16Hellwig, Hugo1 : 0
81002Zimmer, Sebastian-21Kling, Dieter1 : 0

SC Werl 1 holt ersten Sieg im Jahr 2013

Die Erste Mannschaft des SC Werl brauchte fünf Runden um wieder mal einen Sieg und damit zwei Mannschaftspunkte auf einmal einzufahren. Diesmal ging man gegen die Gäste vom SV Königsspringer Hamm 2 an die Bretter.
Guido Hügel einigte sich relativ schnell mit seinem Gegner auf ein verdientes Remis und startet damit einen Punkteregen.
Am ersten Brett spielte Stefan Beulertz in dieser Saison das erste mal für den SC und konnte durch eine kleine Ungenauigkeit seines Gegners einen Bauer gewinnen. Dieser wollte aber lieber den geopferten Läufer nehmen und wurde durch den nachfolgenden Königsangriff Mattgesetzt.
Der Mannschaftsführer des SC Sebastian Zimmer spielte stark an Brett acht auf. Sein Gegner übersah eine Drohung von Zimmer und stellte einen Turm ein. Nach dem Turmverlust gab sein Gegner auf und der SC erhielt den zweiten vollen Brettpunkt.
Tobias Zimmer holte das zweite Remis des Tages an Brett fünf. Im Endspiel entwickelte sich ein Stellung aus der keiner mehr eine Gewinn erzielen konnte und somit einigte man sich auf der Remis.
Durch eine Bauernopfer konnte an Brett sechs Andreas Scheibe einen Königsangriff starten der mit einem Figuren Gewinn und einem Matt endete. Durch diesen Sieg stand es 4,0:1,0 für die erste Mannschaft des SC Werl sodass Ricardo Bergmann in ausgeglichener Stellung gerne in das Remisangebot seines Gegners einwilligte.
In der Zeitnotphase verlor leider Rene Kammerer erst zwei Bauern und dann fehlte Ihm noch Zeit für seinen 40 Zug. Somit verlor Kammerer die einzige Partie für den SC an diesem Spieltag.
Die letzte Partie des Tages spielt Johannes Jenke aus. Er konnte im Mittelspiel eine Figur gewinnen und dann im Endspiel die Partie zum 5,5:2,5 Entstand.
Mit zehn zu sechs Mannschaftspunkten steht nun die erste Mannschaft des SC Werl uneinholbar auf dem vierten Tabellenplatz. Der letzte Spieltag wird Zentral bei der SG Caissa Hamm ausgetragen. Dort spielt der SC Werl auch gegen die erste Mannschaft der Caissa Hamm.

 
 

Runde 9 am 21.04.2013 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Caissa Hamm 1 -Rangnr.SC Werl 1 3,5 : 4,5
11Bauch, Sieghard-1Lampe, Thomas0 : 1
22Röller, Bernhard-2Wittig, Michael+ : -
33Lankers, Marcus-4Kammerer, Rene+ : -
44Halft, Christian-5Hügel, Guido0 : 1
55Boriesosdiek, Knut-6Bergmann, Ricardo0 : 1
66Elberg, Ralf-7Zimmer, Tobias½ : ½
77Breuer, Mathias-1002Zimmer, Sebastian0 : 1
88Unruh, Markus-3002Fliethmann, Mark1 : 0

Erfolgreiche Saison endet für die erste Mannschaft des SC Werl 1 mit einem Sieg.

Mit Fünf Spielern das ersten Mannschaft und Mark Fliethmann als Ersatzspieler der Dritten Mannschaft reiste der SC zum Groß Event nach Caissa Hamm an. In der dortigen Bürgerhalle trugen alle 10 Mannschaften ihre Mannschaftskämpfe der Bezirksliga aus.
Der SC startete nun mit 2:0 gegen sich da der Werl die Bretter zwei und drei nicht besetzte.
Den nächsten halben Punkt erreichte Tobias Zimmer in ausgeglichener Stellung nach ca. 1 Stunde.
An Brett 7 spielte Sebastian Zimmer, Bezirksspielleiter und Mannschaftsführer von Werl 1, in der Eröffnung stark auf. Zimmer verhinderte das sein Gegner Rochieren konnte und ging zum Mattangriff über. Diesen Mattangriff übersah sein Gegner sodass der Zwischenstand auf 2,5:1,5 verkürzt wurde.
Einen sehr Starken Gegenspieler sah sich Mark Fliethmann gegenüber. Fliethmann konnte lange mithalten verlor aber erst eine Qualität und danach einen Springer. Caissa Hamm errang dann ihre Ursprüngliche Führung von zwei Punkten wieder.
An Brett 5 gelang Ricardo Bergmann ein fulminanten Angriff auf den König von Schwarz. Diesen Angriff konnte sein Gegner nur unter Materialverlust abwehren. Somit konnte Bergmann seinen zweiten Sieg im vierten Saisonspiel erringen.
Im Mittelspiel gelang es Guido Hügel einen Bauern zu gewinnen. Diesen behielt er bis ins Endspiel und konnte durch ungenaues Spiel seines Gegners einen zweiten Bauern und dann die Partie am Brett 4 gewinnen, zum 3,5:3,5 ausgleich.
Die letzte und alles entscheidende Partie des Tages spielt Thomas Lampe am Spitzenbrett. Durch geschicktes Spiel konnte er seinen Gegner zwei Bauern im Mittelspiel abluchsen. Den dritten und entscheiden Bauern gewann er im Damenendspiel. Sein Gegner versuchte noch einige Dauerschach Fallen aufzubauen, die aber Lampe gekonnt abwehren konnte. Somit gewann die erste Mannschaft des SC Werl ihr letztes Saisonspiel und erreichte einen guten Vierten Tabellenplatz.

 
   
   
 

 

 

 
     

 

   © 2009 by Dennis Pissarra •   dennis(@)pissarra.de
   © 2010 by Tobias Zimmer •   tobiaszimmer(@)schachclubwerl.de