Schachclub Werl 81 e.V.

Der Verein :: Aktuelles :: Vereinsgeschichte :: Vorstand :: Turniere:: Termine :: Mannschaften

Archive :: Impressum :: Datenschutz :: Links :: Startseite :: WebMail

 
 

THEMENÜBERSICHT

 
Mannschaften
Informationen rund um unsere Mannschaften.
 
Termine
Wichtige Termine auf einem blick.
 
Vereinspokal 2017
Auschreibung für den Vereinspokal 2017.
 
Vereinsblitzmeisterschaft 2018
Auschreibung für die Vereinsblitzmeisterschaft 2018.
 
Vereinsmeisterschaft 2018
Auschreibung für die Vereinsmeisterschaft 2018.
 
Vereinsschnellschachmeisterschaft 2018
Auschreibung für die Vereinsschnellschachmeisterschaft 2018.
 
Ausschreibung
für den Osterblitz 2016.
 
 
Einladung JHV 2017
Einladung dür die Jahreshauptversammlung am 22.06.17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

 

 

 

Osterblitz 2013

   

Torsten Vieweger gewinnt Osterblitzturnier

Am Gründonnerstag wurde wie jedes Jahr das Osterblitzturnier des SC Werl durchgeführt. Insgesamt 23 Teilnehmer fanden sich zum Blitzschach ein. Zunächst wurde in 2 Gruppen gespielt. Beide Gruppen waren in etwa gleich stark besetzt. Die drei Besten einer jeden Gruppe erreichten die Endrunde.
In der Gruppe 1 kämpften u.a. Erich Weyrauch (Letmathe), Torsten Vieweger (Wickede), Mathias Bilstein (Menden) und die Werler Michael Wittig, Tobias Zimmer, Johannes Jenke, Peter Fischer, Manfred Hoffmann, Manfred Koch, Benedikt Stute und Dietmar Langer.
Favorit Erich Weyrauch konnte nicht an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Bereits in der 1. Runde erreichte er nur ein Remis gegen Manfred Hoffmann. Gegen Michael Wittig und Mathias Bilstein musste er sich sogar geschlagen geben. Am Ende reichte es für 6 Punkte, die nicht für die Endrunde reichten. Torsten Vieweger teilte zwar viermal den Punkt, blieb aber ohne Niederlage. Auch Michael Wittig spielte eine tolle Vorrunde und konnte 8 Partien gewinnen und musste sich nur Torsten Vieweger und Mathias Bilstein geschlagen geben. Bester in der Vorrunde wurde etwas überraschend Mathias Bilstein, der 9 Partien gewinnen konnte und musste nur gegen Torsten Vieweger geschlagen geben. Stark spielte auch Peter Fischer auf. Er holte immerhin 5,5 Punkte und wurde zweitbester Werler in dieser Gruppe. Er trotzte hierbei Torsten Vieweger und Erich Weyrauch ein Remis ab.

Tabelle Gruppe 1:

PlatzNameVereinPunkte
1.Mathias BilsteinMenden9,0
2.Torsten ViewegerWickede8,0
2.Michael WittigWerl8,0
4.Erich WeyrauchLetmathe6,0
5.Peter FischerWerl5,5
6.Manfred HoffmannWerl5,0
6.Johannes JenkeWerl5,0
8.Manfred KochWerl3,5
9.Tobias ZimmerWerl3,0
10.Benedikt StuteWerl1,0
10.Dietmar Langervereinlos1,0

In der Gruppe 2 spielten mit Rolf Hunold (Letmathe) und Reinhard Krahn (Wickede) zwei Gäste, sowie das ehemalige Werler Mitglied Ulrich Jäger aus Arnsberg. Favorit Rolf Hunold, der Vorjahressieger, gewann punktgleich mit Reinhard Krahn diese Gruppe. Rolf Hunold musste hierbei eine überraschende Niederlage gegen den Werler Thomas Illner einstecken. Gegen Reinhard Krahn und Christian Hering spielte er Remis. Reinhard Krahn verlor gegen Lukas Keweloh und gab gegen Sebastian Zimmer Remis. Etwas überraschend Dritter wurde Sebastian Zimmer, der das Turnier zudem hervorragend geleitet hat. Mit 8,5 Punkte holte er nur einen halben Punkt weniger als die Sieger der Vorrunde und holte damit mehr Punkte als die höher eingestuften Werler Guido Hügel und Ricardo Bergmann. Ein tolles Turnier spielte auch Christian Hering, der mit 7 Punkten Vierter in dieser Gruppe wurde. Der jüngste Teilnehmer Eric Zacharias spielte erstmalig mit und holte immerhin 1,5 Punkte und konnte 1 Partie gewinnen. Eric Zacharias ist erst seit Anfang des Jahres Mitglied des Vereins und spielt schon erfolgreich in der Werler Schachjugend.

Tabelle Gruppe 2:

PlatzNameVereinPunkte
1.Rolf HunoldLetmathe9,0
1.Reinhard KrahnWickede9,0
3.Sebastian ZimmerWerl8,5
4.Christian HeringWerl7,0
5.Guido HügelWerl6,5
6.Ulrich Jägervereinslos5,5
6.Lukas KewelohWerl5,5
8.Ricardo BergmannWerl5,0
8.Thomas IllnerWerl5,0
10.Christian VogelsangWerl2,5
11.Eric ZachariasWerl1,5
12.Eugen SelbstreichWerl1,0

Die Endrunde war dann sehr spannend. Der Vorjahressieger Rolf Hunold spielte diesmal nicht so erfolgreich und gewann 2 Partien, musste sich aber gegen Mathias Bilstein, Sebastian Zimmer und Torsten Vieweger geschlagen geben. Mathias Bilstein verlor nur gegen Michael Wittig. Zudem spielte er gegen Sebastian Zimmer Remis. Es gelang ihm aber Torsten Vieweger zu schlagen, was sonst keiner in der Endrunde schaffte. Torsten Vieweger gewann aber alle anderen 4 Partien und gewann mit 4 Punkten die Endrunde. Mathias Bilstein erreichte mit 3,5 Punkte den 2. Platz. Sebastian Zimmer legte auch eine starke Endrunde hin und wurde Dritter.

Endstand der Endrunde:

PlatzNameVereinPunkte
1.Torsten ViewegerWickede4,0
2.Mathias BilsteinMenden3,5
3.Sebastian ZimmerWerl3,0
4.Rolf HunoldLetmathe2,0
5.Michael WittigWerl1,5
6.Reinhard KrahnWickede1,0


 
     

 

   © 2009 by Dennis Pissarra •   dennis(@)pissarra.de
   © 2010 by Tobias Zimmer •   tobiaszimmer(@)schachclubwerl.de