Schachclub Werl 81 e.V.

Der Verein :: Aktuelles :: Vereinsgeschichte :: Vorstand :: Turniere:: Termine :: Mannschaften

Archive :: Impressum :: Datenschutz :: Links :: Startseite :: WebMail

 

 

Mannschaften

1 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18
2 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18
3 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18
4 Mannschaft 2017/18
   Berichte 2017/18


1 Mannschaft 2016/17
   Berichte 2016/17
2 Mannschaft 2016/17
   Berichte 2016/17
3 Mannschaft 2016/17
   Berichte 2016/17


1 Mannschaft 2015/16
   Berichte 2015/16
2 Mannschaft 2015/16
   Berichte 2015/16
3 Mannschaft 2015/16
   Berichte 2015/16


1 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15
2 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15
3 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15
4 Mannschaft 2014/15
   Berichte 2014/15


1 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
2 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
3 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
4 Mannschaft 2013/14
   Berichte 2013/14
































 

 

 

Spielbericht der Viererpokal Seniorenmannschaft

Runde 1 am 13.11.2011 um 14:00 Uhr

Br.Rangnr.SC Werl 1 -Rangnr.SV Ahlen 1 0,5 : 3,5
15Kammerer, Rene-3Torres-Kuckel, Rafael- : +
27Zimmer, Tobias-4Steinle, Carsten0 : 1
310Lüke, Andreas-6Volesky, Karl-Heinz0 : 1
412Fischer, Peter-8Wagner, Ralf½ : ½


Werl scheidet in der 1. Runde des Viererpokals aus

Da am gleichen Tag ein Mannschaftskampf der 1. Mannschaft stattfand trat man schon ersatzgeschwächt an. Da auch Ahlens 2. Mannschaft ein Spiel hatte traten die Ahlener nicht wie geplant mit Spielern Ihrer 2. Mannschaft an sondern mit Spielern aus der 1. Mannschaft.
Durch diese Konstellation waren die Werler vom Papier her deutlich schwächer. Zum Nachteil für die Werler verpasste Rene Kammerer den Zug und somit traten die Werler nur zu dritt an.
Tobias Zimmer erhielt nach einem Figurenabtausch eine schwächere Bauernstruktur und verlor in der folge einen Bauern und die Partie. Andreas Lüke geriet in einen Königsangriff, denn er in der Zeitnot nur mit Materialverlust verhindern konnte, infolgedessen war auch noch die Zeit aufgelaufen und die Partie war verloren.
Besser machte es Peter Fischer er kam durch ein Figurenopfer zu einem Königsangriff der seinem 400 Punkte stärkeren Gegner vor solche Probleme stellte das der Königsangriff nur mit Materialverlust verhindert werden konnte. Peter Fischer gab, da die Werler schon aussichtslos zurück lagen die Partie in besserer Stellung Remis.
Damit sind die Werler in der 1. Runde des Pokals ausgeschieden.

 
   
   
   
 

 

 

 
     

 

   © 2009 by Dennis Pissarra •   dennis(@)pissarra.de
   © 2010 by Tobias Zimmer •   tobiaszimmer(@)schachclubwerl.de